Streit zwischen zwei Familien endet mit Pügelei

Vier Kinder verletzt

Streit zwischen zwei Familien endet mit Pügelei

Insgesamt sechs Menschen mit Blessuren - Konflikt entbrannte zwischen Schülern.

Ein Streit zwischen zwei Familien in Wels am Freitagabend hat insgesamt sechs Verletzte gefordert. Unter ihnen befanden sich auch vier Kinder. Der Konflikt zwischen der tschetschenisch-stämmigen und der ägyptischen Familie hatte zunächst bei zwei Schülern im Alter von acht und zehn Jahren begonnen. Diesem schlossen sich die Eltern an, berichtete die Polizei in einer Presseaussendung am Samstag.

Kurz nach 21.00 Uhr gerieten sich die beiden Minderjährigen im Stadtteil Noitzmühle in die Haare. Dem Streit schlossen sich weitere Kinder der Familie sowie die Eltern an. Den ausgetauschten Beschimpfungen folgten bald handfeste Argumente.

Insgesamt sieben Familienmitglieder - darunter vier Kinder im Alter von sieben bis 14 Jahren - setzten die Auseinandersetzung schließlich mit den Fäusten fort. Beim Eintreffen der alarmierten Polizei hatten sich die Gemüter bereits wieder beruhigt. Drei Beteiligte wurden wegen Verdachts der Körperverletzung der Staatsanwaltschaft Wels angezeigt.

Diashow: Die stärksten Bilder des Tages

Die stärksten Bilder des Tages

×

    OE24 Logo
    Es gibt neue Nachrichten