Sechs Verhaftungen in der Drogenszene

Innsbruck

Sechs Verhaftungen in der Drogenszene

Der Polizei ist offenbar ein Schlag gegen die Innsbrucker Drogenszene gelungen.

Nach Angaben vom Dienstag sei über sechs Personen die Untersuchungshaft verhängt worden. 20 seien nach dem Suchtmittelgesetz angezeigt worden.

Asylwerber aus Afrika
Bei drei Tatverdächtigen handle es sich um einschlägig in Erscheinung getretene Asylwerber aus Afrika, die mutmaßlich ihre Verbindungen in der Suchtgiftszene in der Schweiz, Italien sowie innerhalb Österreichs genutzt hätten, um das Kokain aus dem Ausland nach Innsbruck zu bringen und zu verkaufen. Die drei weiteren Personen in Haft stammen aus Tirol, zwei Männer und eine Frau.

Drogen um 5.800 Euro
Bei den durchgeführten Hausdurchsuchungen konnten 70 Gramm Kokain, kleinere Mengen an Heroin und Cannabisharz sowie Bargeld in der Höhe von 5.800 Euro sichergestellt werden. Bei einem der festgenommenen Tiroler Tatverdächtigen konnte eine verbotene Waffe gefunden und sichergestellt werden. Zudem stehe dieser Mann in Verdacht, diverse Gewalttaten begangen zu haben.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten