Rote Ampel

Führerschein weg

Alko-Lenker fuhr in Innsbruck bei "Rot" in Kreuzung - Drei Verletzte

Artikel teilen

Dem 23-jährigen Lenker wurde nach dem Unfall der Führerschein abgenommen. 

Ein 23-jähriger alkoholisierter Lenker eines Klein-Lkw hat in der Nacht auf Samstag im Bereich einer Kreuzung in Innsbruck einen Unfall mit drei Verletzten verursacht. Der junge Mann fuhr trotz "Rot" auf einer Ampel in die Kreuzung ein und stieß dabei mit dem Auto eines 34-Jährigen zusammen. Die beiden Lenker sowie der Beifahrer des 34-Jährigen wurden verletzt. Der Autolenker und sein Beifahrer erlitten leichte Verletzungen. Sie fuhren selbstständig in die Klinik.

Durch die Wucht des Aufpralls war der 3,5 Tonnen schwere Klein-Lkw umgestoßen worden. Das Fahrzeug kam laut Polizei seitlich auf der Fahrbahn zu liegen.

Dem 23-jährigen Österreicher wurde wegen seiner mittleren Alkoholisierung der Führerschein vorläufig abgenommen. An beiden Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. 

Dein oe24 E-Paper
Jetzt NEU auf oe24.at: Mit einem Click zum kompletten E-Paper ▲
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo