Zwei Verletzte bei Motorflieger-Absturz in Tirol

Von Windböe erwischt

Zwei Verletzte bei Motorflieger-Absturz in Tirol

Flieger von Windböe erfasst.

Eine Motorflieger ist Montagnachmittag in der Nähe des Flugplatzes Reutte-Höfen im Landeanflug in Turbulenzen geraten und in ein Gebüsch bzw. Waldstück zwischen der Landebahn und dem Lech abgestürzt. Die beiden Insassen trugen laut Polizei nur leichte Verletzungen davon. Das Leichtflugzeug wurde offenbar von einer Windböe erfasst. Es landete schließlich in den Bäumen.

Nach bisherigen Informationen dürfte es sich um einen Übungsflug gehandelt haben, sagte ein Polizeisprecher der APA. Näheres zur Identität der Insassen war vorerst nicht bekannt. Der Flieger war in Hohenems in Vorarlberg gestartet und wollte offenbar nach St. Johann in Tirol.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten