Spaziergängerin von Kuh verletzt

Nicht in Lebensgefahr

Spaziergängerin von Kuh verletzt

Weitere Spaziergänger wurden aus dem Krankenhaus entlassen.

Nach einer Attacke am Dienstagabend, durch eine entlaufene Kuh, liegt eine 59-jährige Spaziergängerin nach wie vor in der Innsbrucker Klinik. Obwohl die Frau schwer verletzt ist, sei sie aber laut Polizeisprecher nicht in Lebensgefahr.
Zudem verletzte die Kuh einen 57-jährigen Spaziergänger und einen 42-jährigen.
Der 57-jährige konnte die Klinik nach einem kurzen Aufenthalt bereits verlassen.

Kuh riss sich los

Als die Kuh aus einem Anhänger geführt wurde, riss sie sich plötzlich los und attackierte den 42-jährigen. Das Tier verletzte ihn beim Versuch es wieder einzufangen. Die Kuh stieß ihn mit dem Kopf weg und verwundete ihn dabei.

Entlaufenes Tier erschossen

Auf der Flucht griff das Tier noch die beiden weiteren Spaziergänger an und verletzte sie. Mit Hilfe einer Polizeistreife und der Feuerwehr wurde das Tier schlussendlich ausfündig gemacht und durch einen Jäger erschossen.

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten