Massenschlägerei am helllichten Tag in Wien

Eskalation

Massenschlägerei am helllichten Tag in Wien

Wilde Szenen spielten sich Freitagnachmittag in der Jagdgasse in Wien-Favoriten ab.

Laut Berichten von Augenzeugen dürfte eine Auseinandersetzung zwischen tschetschenischen und afghanischen Banden aus dem Ruder gelaufen sein.

Rund zehn Kontrahenten lagen sich schließlich gegen 16 Uhr in den Haaren und prügelten mit den Fäusten auf offener Straße aufeinander ein. Im Zuge der Schlägerei zog ein Tschetschene ein Klappmesser aus dem Hosensack und rammte einem Kontrahenten die Klinge in die Brust.

Nach der Bluttat machten sich die Streithähne blitzschnell aus dem Staub.

klappmesser.jpg © Polizei

28-Jähriger nach Angriff außer Lebensgefahr

Das Opfer – ein 28-jähriger Tschetschene – blieb blutüberströmt am Boden liegen. Er wurde von der Wiener Berufsrettung versorgt, stabilisiert und mit dem Hubschrauber ins AKH geflogen und ist außer Lebensgefahr.

Die Polizei leitete eine Fahndung ein und konnte zwei verdächtige Tschetschenen (34, 41) festnehmen und die Tatwaffe sicherstellen. Das Duo, das ebenfalls verletzt wurde und ins Spital kam, wurde wegen versuchten Mordes angezeigt.

Diesen Artikel teilen:

Posten Sie Ihre Meinung

Kommentare ausblenden

Anzeigen

Werbung

Jetzt Live
Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen
Jetzt NEU

oe24.TV im Livestream: 24 Stunden News!

Live auf oe24.TV 1 / 9

Top Gelesen 1 / 5

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum  
Es gibt neue Nachrichten