"Dreiste Arroganz"

Mucha wütet über Diplomaten-Falschparker

Der VW-Transporter eines Diplomaten parkte laut Mucha am Behindertenparkplatz. 

Wien. Im Netz herrscht Aufregung um ein Foto von Verleger Christian W. Mucha. Er hat einen VW-Transporter mit Diplomaten-Kennzeichen dabei beobachtet, wie er auf einem Behinderten-Parkplatz geparkt hatte. Mucha machte ein Foto, als das Auto bereits beim Wegfahren war. Er stellte aber laut Facebook-Posting den Fahrer des Pkws noch zur Rede – darauf soll der Verleger beschimpft worden sein, wie er schreibt.  

Offenbar wurde Mucha darauf aufmerksam, weil das Diplomaten-Auto auf einem Parkplatz in der Elisabethstraße für einen "im Leben deutlich eingeschränkten Bekannten" von ihm geparkt hatte. "Als ich ihn – dann beim Wegfahren – (er hatte dort geparkt, das Foto entstand beim Wegfahren) frage, ob das ein vorbildliches Verhalten in seinem Gastland wäre, ernte ich eine derbe Beschimpfung", schreibt er weiter auf Facebook. 

"Es ist immer wieder erstaunlich zu beobachten, mit welch dreister Ignoranz Diplomaten auf unsere österreichischen Verkehrsregeln pfeifen", wütet der Verleger weiter. 

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
Es gibt neue Nachrichten