Katze nach Sturz notoperiert

"Duman" fiel von 4. Stock aus Fenster

Katze nach Sturz notoperiert

Das pelzige Haustier hatte zweimal Glück: Er überlebte Sturz und seinen Besitzer.

Wien. Die 9 Monate alte Samtpfote hat noch fünf Katzenleben. „Duman“ erholt sich derzeit in einer Pflegestelle von den Strapazen einer schwierigen Not-OP. Der Kater war Ende März aus einem Fenster im 4. Stock gestürzt und hatte mit schweren Frakturen an der Wirbelsäule und am Sprunggelenk überlebt.

Euthanasie. Sein Besitzer brachte ihn zwar zur Veterinärmedizinischen Universität Wien, konnte oder wollte die Kosten aber nicht tragen, weshalb dem Stubentiger die Einschläferung drohte. Der Tierschutz Austria bekam Wind von der Sache und erklärte sich bereit, die Kosten von 2.000 Euro zu übernehmen. Die Mieze überlebte ein zweites Mal. Diesmal die Entscheidung des Halters.

Appell. Die Tierschützer appellieren an alle Tierliebhaber, sich die Anschaffung eines Haustiers gut zu überlegen. „Man übernimmt auch eine jahrelange Verantwortung für ein schutzbedürftiges Lebewesen, das neben Zeit – auch und gerade besonders im Krankheitsfall – viel Geld kosten kann“, so der Verein.

(lae)

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten