Mann bedrohte Polizisten mit Kurzschwert

Wien

Mann bedrohte Polizisten mit Kurzschwert

Artikel teilen

Ein Mann, der vor einer Schule in Wien-Simmering randaliert haben soll, hat am Donnerstagnachmittag in Wien-Simmering die alarmierten Polizisten mit einem Kurzschwert bedroht.

Ein Mann, der vor einer Schule in Wien-Simmering randaliert haben soll, hat am Donnerstagnachmittag in Wien-Simmering die alarmierten Polizisten mit einem Kurzschwert bedroht. Die Beamte zogen wiederum ihre Dienstwaffen und forderten den Verdächtigen auf, die Waffe fallen zu lassen. Daraufhin ließ sich der Österreicher widerstandslos festnehmen. Der Mann wurde gemäß dem Unterbringungsgesetz in ein Spital gebracht. Verletzt wurde bei dem Zwischenfall laut Polizei niemand.

Die Polizei war von der Schule alarmiert worden, weil der Mann vor der Bildungseinrichtung randalierte und unter anderem Blumentöpfe umwarf. Zudem soll er einen Gegenstand in der Hand gehabt haben. Ob es sich dabei um das Kurzschwert handelte, war aber unklar. Der Verdächtige konnte bisher nicht einvernommen werden, wie Polizeisprecherin Barbara Gass sagte.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo