Polizei E-Scooter

Wien-Margareten

Mobiler Dealer mit E-Scooter von Polizei erwischt

47-Jähriger Dealer ging Polizisten bei Schwerpunktkontrolle ins Netz, weil er selbst durch die Einnahme von Drogen beeinträchtigt war. 

Wien. Ein mobiler Dealer, der offenbar Drogen mit einem E-Scooter ausgeliefert hat, ist am Dienstag Polizisten des Stadtpolizeikommandos Wien-Margareten ins Netz gegangen. Die Beamten hatten laut Polizeisprecher Paul Eidenberger am Margaretengürtel Schwerpunktkontrollen durchgeführt, bei denen sie innerhalb von zehn Minuten vier durch Suchtmittel beeinträchtigte E-Scooter-Piloten erwischten.
 
Der 47-jährige serbische Staatsbürger wurde mit 2.500 Euro in bar, fünf Gramm Kokain, 35 Gramm Heroin und drei Handys gestellt und war selbst beeinträchtigt, Er wurde festgenommen.
 
Bei einem 27-jährigen Mann aus Rumänien fanden die Polizisten sieben Gramm Cannabis. Die Drogen nahmen sie ihm ab, außerdem hoben sie eine Sicherheitsleistung über 1.000 Euro ein. Die Beeinträchtigungen bei allen vier Verdächtigen stellte ein Amtsarzt fest. Die anderen beiden wurden nach den entsprechenden Bestimmungen der Straßenverkehrsordnung angezeigt.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten