E-Scooter

Schwer verletzt

Nächster schwerer E-Scooter-Unfall in Wien

27-Jähriger bei Rot die Straße und wurde von einem Auto erfasst.

Ein Radfahrer, eine Fußgängerin und ein Mann auf einem E-Tretroller sind am Donnerstag bei zwei Unfällen in Wien teils schwer verletzt worden. Der Radfahrer (32) fuhr auf einem Geh-und Radweg am Donaukanal die in gleicher Richtung gehende Passantin (42) an.
 
Der 32-Jährige erlitt bei dem Zusammenstoß gegen 19.00 Uhr auf Höhe der Nußdorfer Lände in Döbling schwere Verletzungen, u.a. eine Gehirnerschütterung und einen Armbruch. Die 42-Jährige zog sich ebenfalls eine Gehirnerschütterung zu, außerdem schlug sie sich laut Polizeisprecher Paul Eidenberger beim Sturz einen Zahn aus.
 
 Gegen 15.00 Uhr war ein 27-Jähriger im Bereich von Ghegastraße und Heeresmuseumstraße im Bezirk Landstraße offenbar vorschriftswidrig mit einem E-Tretroller unterwegs gewesen. "Laut unbeteiligten Zeugen befuhr er mit dem Elektrofahrzeug zunächst unerlaubter Weise den Gehsteig, danach - so Aussagen - überquerte er am Schutzweg bei rotem Licht der Fußgängerampel die Straße", berichtete Eidenberger. Ein Auto erfasst den Mann, der schwere Verletzungen davontrug, u.a. mehrere Knochenbrüche im Beinbereich.


OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten