Räuber sperrten Supermarktpersonal in Filiale ein

Mit Eisenstange und Hammer bedroht

Räuber sperrten Supermarktpersonal in Filiale ein

Drei mit Schals und Hauben Maskierte drohten mit Eisenstange und Hammer. Nach ihrem Überfall schlossen sie die Supermarktangestellten im Büro ein

Drei Supermarktangestellte sind Freitagabend beim Zählen der Tageslosung in einer Filiale in Wien-Landstraße überfallen, bedroht und ausgeraubt worden. Drei mit Schals und Hauben Maskierte hielten die beiden Männer und ihre Kollegin mit einer Eisenstange und einem Gegenstand ähnlich einem Hammer in Schach, schnappten sich das Geld und entkamen vorerst unerkannt.

Beim Feierabend von Räubern überrascht

Der Diskonter in der Landstraßer Hauptstraße hatte gegen 19.00 Uhr gerade geschlossen. Die Angestellten hatten die Filiale versperrt und waren im Büro mit der Abrechnung beschäftigt, berichtete Polizeisprecher Marco Jammer. Dabei wurden sie von den Räubern überrascht.

Angestellte im Büro eingesperrt

Die Täter bedrohten die Mitarbeiter, die sich auf den Boden legen mussten, und nahmen ihnen die Handys und Schlüssel ab. Danach sperrten sie die Angestellten im Büro ein und flüchteten mit einem Geldbetrag in noch unbekannter Höhe. "Die Mitarbeiter konnten sich nach rund 20 Minuten mit einem Reserveschlüssel aus dem Büro befreien und die Polizei alarmieren", so der Sprecher, sie seien unverletzt geblieben.

Eindringen durch manipulierten Nebeneingang

Das Landeskriminalamt Wien, Außenstelle Zentrum-Ost, hat die Ermittlungen übernommen. Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 01/31310/62800 (LKA Zentrum-Ost, Journaldienst) entgegen.

Unklar war zunächst, wie die Räuber in die Filiale gelangt waren: Entweder sie hatten sich einschließen lassen, nachdem alle Kunden das Geschäft verlassen hatten, oder aber sie hatten einen zuvor manipulierten Nebeneingang nicht nur für ihre Flucht genützt: Das Schloss dieser Tür war verklebt worden. Die Handys der Angestellten ließen die Täter im Supermarkt liegen - wohl um nicht geortet zu werden. Eisenstange und Hammer nahmen sie wieder mit.

Mit Haube und Schal vermummt

Einer der Gesuchten war laut den Zeugenangaben etwa 1,65 Meter groß, er trug eine schwarze Haube, einen roten Schal und eine dunkle Jacke über einem weißen T-Shirt. Sein Komplize war etwa 1,80 Meter groß und trug zu einer grauen Stoffjacke eine dunkle Haube und einen Schal, der Dritte war dunkel gekleidet und ebenfalls mit Haube und Schal vermummt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten