Weltkriegsrelikte in Wien gefunden

Wien

Weltkriegsrelikte in Wien gefunden

Artikel teilen

Schüttelbehälter mit 80 Brandbomben und russische Fliegerbombe entfernt.

Weltkriegsrelikte sind am Dienstag in der Seestadt Aspern in Wien-Donaustadt abtransportiert worden. Laut Polizeisprecher Paul Eidenberger hatte eine Munitionsbergefirma am Vormittag einen britischen Schüttbehälter mit 80 Stabbrandbomben auf einem Feld bei der Johann-Kutschera-Gasse gehoben.

Ein sprengstoffkundiges Organ der Polizei sicherte den Fund, der Entminungsdienst des Bundesheeres transportierte ihn ab. Am Nachmittag wurde in der Nähe eine russische, nicht scharfe Fliegerbombe entdeckt. Diese transportierte der Entminungsdienst ebenfalls ab. Anrainer waren nicht gefährdet.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo