Wiener Pensionistin rettet sich vor Feuer auf Balkon

Hilferufe alarmierten Nachbarn

Wiener Pensionistin rettet sich vor Feuer auf Balkon

Dienstagabend gegen 21 Uhr ereignete sich der Brand in Wien-Meidling. Eine Pensionistin floh vor den Flammen auf den Balkon und rief um Hilfe. Sie wurde gerettet und blieb unverletzt.

Eine betagte Frau hat sich am Dienstagabend vor einem Feuer in ihrer Wohnung auf den Balkon gerettet und dort Hilfe herbeigerufen. Laut Jürgen Figerl, Sprecher der Wiener Berufsfeuerwehr, wurden die Einsatzkräfte wegen eines Zimmerbrandes gegen 21.00 Uhr in die Hetzendorfer Straße alarmiert. Zu diesem Zeitpunkt dürfte das Feuer bereits einige Zeit gebrannt haben.

Hilferufe von Balkon

Die Pensionistin wurde auf den Brand nämlich erst aufmerksam, als in ihrer Wohnung der Strom ausfiel. Der Weg auf den Gang war der Frau offenbar versperrt, daher flüchtete sie auf den Balkon im dritten Stock des Hauses und schrie um Hilfe. Nachbarn bemerkten die Rufe und verständigten die Feuerwehr. Sie versuchten auch, die Flammen mit Feuerlöschern zu bändigen.

87-Jährige blieb unverletzt

Die Kräfte der Berufsfeuerwehr übernahmen und löschten den Brand schließlich unter Atemschutz. Die Frau, nach Informationen der APA 87 Jahre alt, wurde unterdessen auf dem Balkon betreut. Sie blieb unverletzt. Die Wohnung und das leicht verrauchte Stiegenhaus belüfteten die Feuerwehrleute mit einem Hochleistungsventilator, sie kontrollierten auch die anderen Wohnungen in dem Haus. Für die Dauer des etwas mehr als einstündigen Einsatzes war die Straßenbahnlinie 62 unterbrochen.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten