Startet heute

Gegen Lebensmittelverschwendung: Bäckerei eröffnet 'Gutes von Gestern'-Shop

Teilen

Die Bäckerei Hager aus St. Pölten setzt sich aktiv für den Umweltschutz ein. In einem neuen Ladengeschäft sollen noch gute Backwaren vom Vortag verkauft werden.

Besonders bei der aktuellen Teuerung der Lebensmittel könnte sich dieses Konzept durchsetzen. Die Bäckerei Hager startet am heutigen Montag auf dem St. Pöltner Hauptbahnhof einen neuen Laden, in dem Backwaren, welche am Vortrag nicht regulär verkauft wurden, erneut aufbereitet und noch einmal verkauft werden. Das ganze soll dann rund 60 % günstiger als der Originalpreis sein.

Philipp Lipiarski
© Philipp Lipiarski
× Philipp Lipiarski

„Gutes von Gestern steht für eine Initiative für preisgünstige und ressourcenschonende Nahversorgung, sowie für ein Entgegenwirken von Food Waste“, so Wolfgang Hager, Geschäftsführer und Inhaber des Familienbetriebs. „Wenn wir heute etwas Neues schaffen, soll das auch gleich für die nächste und am besten auch für die übernächste Generation wertvoll sein. Wir alle haben keine Chance auf einen zweiten Planeten – wir müssen jetzt an heute, an morgen und an die weitere Zukunft denken und entsprechend handeln“,so Hager weiter.

Philipp Lipiarski
© Philipp Lipiarski
× Philipp Lipiarski

Täglich startet ab 6 Uhr Früh der Verkauf, das Aushängeschild ist das "Comeback-Brot". Das Brot vom "Vortag" wird zu feinen Bröseln gehobelt, bei 100° C geröstet und schließlich als Zutat für neues, frisches Brot verwendet. Am Ende bestehen die Zutaten des „Comebäck-Brots“ schließlich aus 20% Brot vom Vortag. Das saftig-weiche Brot mit knuspriger Kruste ist besonders aromatisch und erneut 2–3 Tage haltbar.

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.