Mega-Stau

Wegen Tunnel-Sperre

Mega-Stau auf der S1 Richtung Vösendorf

Die ASFINAG empfiehlt großräumig über die A 4 und A 23 auszuweichen.

Nach einem Unfall im Frühverkehr ist am Montag der S1-Tunnel Rannersdorf bei Schwechat (Bezirk Bruck a.d. Leitha) in Richtung Vösendorf gesperrt worden. Zwei Pkw und ein Lkw waren zuvor auf Höhe der Raststation Schwechat in eine Kollision verwickelt gewesen. Da das Schwerfahrzeug durch die Feuerwehr entfernt werden musste, war laut Asfinag mit einer längeren Unpassierbarkeit des Tunnels zu rechnen.

Großräumig umfahren   

Der auf der S1 nachkommende Verkehr wurde bei Schwechat Süd abgeleitet. Generell empfohlen wurde großräumiges Umfahren über die Ostautobahn (A4) und die Wiener Südosttangente (A23). Auf der A23 war aufgrund des Frühverkehrs und der Baustelle Hochstraße St. Marx in Richtung Süden allerdings ebenfalls mit Stau zu rechnen.
 

Unfallstelle geräumt 

Nach dem Pkw/Lkw-Unfall von heute 7:15 Uhr auf der S 1 in Fahrtrichtung Vösendorf bei der Raststation Schwechat, ist die Unfallstelle nun geräumt. Der Unfall-Lkw steht am Pannenstreifen. Einzig bei der Ausfahrt zur Raststation gibt es durch den Lkw leichte Behinderungen. Die große Umleitung über die A 4 und die A 23 wird aufgehoben. Der Stau löst sich jedoch nur langsam auf. 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten