Sechs Szilagyi-Treffer bei Gummersbach-Sieg

Zu einem Heimsieg in der deutschen handball-Bundesliga kamen am Sonntag die Füchse Berlin. Die Mannschaft von ÖHB-Teamchef Dagur Sigurdsson und des nach wie vor verletzten Konrad Wilczynski setzte sich gegen HBW Balingen-Weilsteten 30:26 durch. Bei den Gästen waren Torhüter Nikola Marinovic und Markus Wagesreiter (kein Treffer) im Einsatz.

Patrick Fölser (1 Tor) ist nach der 24:33-Niederlage seiner HSG Düsseldorf gegen Leader HSV weiter in der Abstiegszone. Teamkapitän Viktor Szilagyi hat den VfL Gummersbach schon am Samstag in Minden mit sechs Toren zu einem 30:27-Erfolg geworfen. Fünf Runden vor Schluss fehlt dem EHF-Cup-Finalisten damit nur ein Zähler auf einen internationalen Startplatz.

In Ungarn verteidigte Damen-Teamspielerin Simona Spiridon mit Champions League-Semifinalist Györ den Titel erfolgreich. Nach dem klaren 35:21 im ersten Finale gegen Debrecen setzte sich der Favorit auch auswärts durch, siegte 26:25. Simona Spiridon konnte einen Treffer für sich verbuchen.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten