Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Gebt den Schweinen Stroh und Platz!

Vollspaltenböden sorgen bei Mastschweinen für Leid und Krankheiten.

Einem 100 Kilo schweren Schwein stehen in Österreich sage und schreibe nur 0,7 m² Platz zur Verfügung. Bei 85 Kilo sind es 0,55 m². Dabei benötigt ein 100 kg schweres Schwein in der Seitenlage bereits 1 m² Bodenfläche, d.h. seitlich können die Schweine in Österreich nur auf Kosten des Platzes der anderen Tiere liegen. Seitlich zu liegen ist in der österreichischen Mastschweinehaltung ein Luxus, den sich nur die Hälfte der Tiere gönnen kann – während die anderen dafür aufeinander liegen müssen. Unter diesen Bedingungen herrscht akuter Bewegungsmangel unter den Tieren.

© VGT.at
Mastschwein-Alltag in Österreich
× Mastschwein-Alltag in Österreich

Anna wurde aus einer Vollspaltenboden-Schweinefabrik befreit und hat diese Zustände erlebt. Heute steht ihr für sich allein eine etwa 9 m² große Bucht mit tiefer Stroheinstreu und 4 ha Wiese und Wald zur Verfügung. Sie verhält sich bei diesem Platzangebot nicht anders als ihre wilden Artgenossen, die Wildschweine. Vor und nach der mittäglichen Siesta bewegt sie sich ständig und galoppiert auch immer wieder fröhlich über die Weide. Ein Verhalten, das sie und ihresgleichen in der Schweinefabrik niemals ausleben können. Der Verein gegen Tierfabriken (VGT) setzt sich energisch für ein Verbot des Vollspaltenbodens in der Schweinehaltung sowie eine verpflichtende tiefe Stroheinstreu und mindestens doppelt so viel Platz für die Tiere wie bisher ein.

Unsere Tiere – Das große oe24.TV-Tierschutzmagazin von Sonntag, 6. Juni 2021, hier in voller Länge sehen.

Nächste Ausgabe Unsere Tiere: 13. Juni 2021, 18:30 Uhr.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten