Geschützter Greifvogel illegal abgeschossen

Eine weibliche Kornweihe wurde angeschossen und kann vermutlich nie wieder fliegen.

Sie wurde in der von Vier Pfoten geführten Eulen- und Greifvogelstation Haringsee erstversorgt. Der Vogel wurde von zwei Spaziergängern auf einem Feld im Burgenland entdeckt – er schien flugunfähig zu sein und wurde zur Pflegestation gebracht. Der WWF hat mittlerweile Anzeige erstattet.

In der Vogelklinik wurde anhand eines Röntgenbild eine Schussverletzung diagnostiziert – der Durchschuss verursachte Frakturen im Ellbogenbereich.

Überwinterung in Österreich

Der Abschuss geschützter Greifvögel ist inakzeptabel – besonders verwerflich ist in diesem Fall, dass es sich um einen Vogel handelt, der nur als Zugvogel im Winter in Österreich anzutreffen ist. Kornweihen sind äußerst seltene Tiere, die vor allem im Bereich des Neusiedlersees und der Parndorfer Platte überwintern.

Unsere Tiere – Das große oe24.TV-Tierschutzmagazin von Sonntag, 8. März 2020, können Sie hier sehen.

Nächste Ausgabe Unsere Tiere: 15. März, 18:30 Uhr.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten