Diese Videos könnten Sie auch interessieren
Wiederholen

Tiere in Beirut bekommen Hilfe

Vier Pfoten und Animals Lebanon retten verletzte und verschreckte Tiere aus den Trümmern der Stadt.

Die globale Tierschutzorganisation Vier Pfoten unterstützt ihren lokalen Partner Animals Lebanon bei der Bergung und Versorgung von verletzten Tieren in Beirut. Am 4. August wurde die libanesische Hauptstadt von einer heftigen Explosion am Hafen erschüttert. Über 170 Menschen verloren ihr Leben und über 6.000 wurden verletzt. Unter den Opfern befinden sich auch zahlreiche Tiere – darunter viele Haustiere. Das Vier Pfoten-Team hilft vor Ort bei der Suche nach verschütteten Tieren, um sie medizinisch zu behandeln, mit Futter zu versorgen und, wenn möglich, mit ihren Besitzern wiederzuvereinigen.

In den nächsten Wochen wird das Rettungs- und Helfer-Team der Tierschutz-Organisation – bestehend aus Tierärzten und -pflegern – in Beirut im Einsatz sein. Das Ziel ist es, gemeinsam mit Animals Lebanon und lokalen Freiwilligen, so viele Streuner- und Haustiere wie möglich aus den Trümmern zu retten und zu versorgen. Sollten Haustiere nicht mit ihren ursprünglichen Besitzern wiedervereinigt werden können, wird für sie ein neues, sicheres Zuhause gesucht. Das Gleiche gilt für Streuner. Zusätzlich stellt Vier Pfoten dringend benötigte Sanitätsartikel und Tierfutter zur Verfügung.

Wollen Sie dabei helfen? Unterstützen Sie Vier Pfoten und Animal Lebanon bei der Rettung und Versorgung verletzter Tiere in Beirut mit Ihrem persönlichen Beitrag hier!

Unsere Tiere – Das große oe24.TV-Tierschutzmagazin von Sonntag, 23. August 2020, hier in voller Länge sehen.

Nächste Ausgabe Unsere Tiere: 30. August, 18:30 Uhr.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten