Gesundheit

St. Anna Kinderkrebsforschung wird noch zielgerichteter

250 Kinder erkranken in Österreich jährlich an Krebs, und etwa 100 davon werden im St. Anna Kinderspital in Wien behandelt. Die modernen Therapien wären "ohne Begleitforschung nicht denkbar", betonte Wolfgang Holter, Leiter der an das Krankenhaus angeschlossenen Kinderkrebsforschung, am Donnerstag bei einem Pressegespräch. In den kommenden Jahren sollen die Behandlungen noch präziser werden.

8. September 2016, 15:19

Diese Website verwendet Cookies
Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer Datenschutzerklärung.
Impressum