Türkei: Blutbad in Reyhanli

Autobomben

Türkei: Blutbad in Reyhanli

Es ist der schwerste Anschlag in der Türkei seit Jahren: Bei der Explosion zweier Autobomben sind in Reyhanli (Türkei) am Samstag mindestens 46 Menschen getötet und mehr als Hundert verletzt worden Die Regierung in Ankara macht das syrische Assad-Regime für das Blutbad verantwortlich. Amateurfilmer hielten die schrecklichen Bilder nach dem Attentat fest.

.