Totengräber hatte Sex mit Big-Brother-Leiche

Russland

Totengräber hatte Sex mit Big-Brother-Leiche

Nur weil die Leiche exhumiert wurde, kam die Schändung überhaupt raus.

Oksana Aplekaeva war ein russisches Reality-Sternchen (unter anderem bei "Big Brother"), das ein tragisches Ende fand. Am 1. September 2008 wurde von einem Lkw-Fahrer in einem Straßengraben bei Moskau ihre Leiche gefunden. Nach ihrem Mörder sucht die Polizei noch immer und das hat jetzt eine weitere unfassbare Tat enthüllt, berichtet DailyMail.

Weil es jetzt neue Hinweise auf den mutmaßlichen Täter gibt, wurde die Leiche von Oksana exhumiert. Dabei stellten die geschockten Ermittler fest, dass sie nach ihrem Tod sexuell geschändet wurde. Ein DNA-Test ergab, dass es sich beim Sex-Täter um ihren Totengräber handelte - und der gibt alles zu: "Ich kann nicht gegen die Wissenschaft argumentieren."

Besonders fassungslos macht, dass der Mann für die Tat nicht belangt wird. Denn in Russland gibt es kein Gesetz gegen Nekrophilie. Immerhin feuerte ihn wenigstens das Bestattungsunternehmen, für das er 12 Jahre lange gearbeitet hat, und seine Frau verließ ihn.

Diese Website verwendet Cookies

Cookies dienen der Benutzerführung und der Webanalyse und helfen dabei, die Funktionalität der Website zu verbessern, um Ihnen den bestmöglichen Service zu bieten. Nähere Informationen finden Sie in unserer   Datenschutzerklärung .
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten