Ghani

welt

Afghanistans Ex-Präsident Ghani verteidigt Flucht vor Taliban

Artikel teilen

''Ich war der letzte, der ging'', sagte Ghani, der am 15. August 2021 ins Ausland geflohen ist.

Kabul. Ein Jahr nach der Rückkehr der militant-islamistischen Taliban an die Macht hat der ehemalige afghanische Präsident Ashraf Ghani seine Flucht aus dem Land verteidigt. "Ich bin gegangen, weil ich den Taliban und ihren Anhängern nicht das Vergnügen bereiten wollte, einen afghanischen Präsidenten erneut zu demütigen", sagte er dem US-Sender CNN in einem am Sonntag ausgestrahlten Interview.

Die gesamte Schutztruppe des Präsidenten habe sich damals aufgelöst und Zivilkleidung angezogen. Auch der Verteidigungsminister sei geflüchtet. "Ich war der letzte, der ging", sagte Ghani, der am 15. August 2021 ins Ausland geflohen ist.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo