USA Polizei

Tödliche Schüsse in US-Supermarkt

Bei Geiselnahme: Frau starb durch Polizeikugel

Die Supermarkt-Mitarbeiterin wollte aus dem Geschäft flüchten.

Eine Frau, die am Samstagnachmittag (Ortszeit) bei einer Geiselnahme in einem US-Supermarkt ums Leben gekommen ist, starb durch eine Polizeikugel. Das sagte Polizeichef Michel Moore am Dienstag. Die Mitarbeiterin des Geschäftes wurde bei der Flucht aus dem Gebäude getroffen. Die Frau lief danach in den Markt zurück und brach hinter dem Tisch des Managers zusammen, berichtete Moore.

Täter schoss auf Großmutter und Freundin

Der Geiselnahme war ein Familienstreit im Süden von Los Angeles vorangegangen. In dessen Verlauf schoss der 28-jährige Täter mehrmals auf seine Großmutter und auch auf seine Freundin (17) in deren Wohnung. Dann lieferte er sich im Auto eine Verfolgungsjagd mit der Polizei, ehe er vor dem Supermarkt gegen einen Laternenmasten prallte. Es kam es zum Schusswechsel mit der Polizei, dem die Frau zum Opfer fiel. Nach einer Geiselnahme gab der Mann auf.

Die Großmutter und die Freundin des Täters befanden sich am Dienstag in kritischem Zustand. Letzterer hatte der 28-jährige nach jüngsten Angaben in den Kopf geschossen und sie auf der Flucht im Auto mitgenommen. Unklar war noch, wann er auf die 17-Jährige geschossen hatte.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten