Beim Selfie machen geblitzt

30 Euro Strafe

Beim Selfie machen geblitzt

Er wollte ein lustiges Selfie mit sich und seinem Teddy-Bär machen und wurde geblitzt.

Als der Stuttgarter Hassan Aydogan (35) ein witziges Selfie mit sich und seinem Teddy-Bär am Beifahrersitz machen wollte, raste der 35-Jährige in eine Radar-Falle und wurde geblitzt. „Ich war auf dem Weg zu einem Jungen, wollte ihm zum ‚Kid‘s Day‘ einen Teddybären schenken.“, verteidigte sich der Raser.

Nur 30 Euro Strafe

Genau in dem Moment, wo er sein Smartphone aus dem Auto hält, um das Selfie zu machen, wurde es taghell und er wurde geblitzt. Allerdings wurde beim Beweisfoto aus dem Blitzer das Handy übersehen und der 35-Jährige wurde "nur" zu einer Strafe von 30 Euro verdonnert.

"Den Sch... bekomm nur ich hin"

Als der Raser dann sein Blitzer-Foto auf Facebook postet, schreibt er dazu: „Beim Selfie machen geblitzt werden... Ich glaub den Sch... bekomm nur ich hin.“ Ob der Stuttgarter jetzt auch noch Punkteabzug auf seinem Führerschein bekommt, war anfangs nicht klar. Doch der Strafverteidiger beruhigt: Tempo-Überschreitung und Handy-Missbrauch geschahen gleichzeitig und es gilt der sogenannte Strafklage-Verbrauch.

Glück gehabt!

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten