Black-Friday-Chaos fordert Todesopfer

Ausverkaufs-Wahnsinn

Black-Friday-Chaos fordert Todesopfer

Die irre Schnäppchenjagd führte zu Schüssen - ein Toter.

Laut Bild ist Donnerstag Nacht ein 18-Jähriger Mann mit einem 21-Jährigen in einem Einkaufszentrum in Hoover (USA, Alabama) in einen Streit geraten. Die größte Mall des Bundesstaates wurd gerade von Tausenden Schnäppchenjägern besucht, als der 21-Jährige plötzlich seine Waffe zog und schoss. Der 18-Jährige brach unter schweren Verletzungen zusammen, ein 12-Jähriges Mädchen wurde ebenso getroffen. 

Panik brach aus

Mehrere Kunden haben daraufhin ihre Waffen gezogen, viele versuchten, sich zu verstecken oder wegzulaufen. Videos auf Twitter zeigen die Panik nach den Schüssen:

 

Schütze wollte fliehen

Der 21-Jährige Schütze wollte entwischen, wurde aber von zwei Polizisten verfolgt und im Zuge dessen von einem der Einsatzkräfte erschossen. Sein 18-Jähriges Opfer wird im Krankenhaus behandelt, sein Zustand sei "ernst". Das 12-Jährige Mädchen ist ansprechbar. 

Unter den Verletzten waren demnach ein 18-Jähriger und ein zwölfjähriges Mädchen. Ersten Erkenntnissen zufolge war der 18-jährige Tatverdächtige in dem Einkaufszentrum mit einem anderen gleichaltrigen Mann am Abend kurz vor 22.00 Uhr (Ortszeit) in Streit geraten. Mindestens einer der beiden habe dabei geschossen, zitierte AL.com den Polizeichef von Hoover, Gregg Rectors. Einer sei dabei verletzt zu Boden gegangen, der zweite 18-Jährige habe zur Flucht angesetzt. Er sei aber auf zwei, durch die Schüsse aufmerksam gewordene Polizisten getroffen. Einer der beiden Beamten habe daraufhin auf ihn geschossen.
 
Das Einkaufszentrum war dem Bericht zufolge zur Tatzeit voller Menschen, die im Zuge des Black Friday auf Schnäppchensuche in dieser größten Mall von Alabama waren. Viele suchten demnach Schutz oder flohen Richtung Parkhaus, als sie die Schüsse hörten. Auch sollen einige ihre eigenen Waffen gezückt haben, berichtete AL.com.

Ausnahmezustand in Namibia & Südafrika

In einem Möbelhaus in Namibia sorgten die Schnäppchen für komplettes Chaos. Beim Ansturm auf das Geschäft wurden sogar Fenster eingedrückt. Der Black Friday zieht auch in Südafrika Massen von Schnäppchen-Jägern an. Ein Video aus Südafrika zeigt, wie hunderte Menschen einen Laden in Südafrika kurz nach der Öffnung stürmen:

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten