Christbaum Hawaii

"Weihnachtsbaum-Schiffe"

Christbäume per Kühlcontainer nach Hawaii

Auf Wunsch gibt es dazu einen "Schnee-Effekt" aus der Sprühflasche.

Auch auf Hawaii bei 30 Grad Hitze gehört der Weihnachtsbaum zum Fest. Die Bäume kommen traditionell mit "Weihnachtsbaum-Schiffen" von der US-Westküste in gekühlten Frachtcontainern auf den tropischen Pazifikinseln an.

"Die klassische Edel-Tanne ist unser Bestseller", sagte der gebürtige Hawaiianer Richard Tajiri. Seit 40 Jahren ist er im Geschäft, in dieser Saison importiert er 5.000 Bäume aus den Staaten Oregon und Washington. Auf Wunsch gibt es dazu einen "Schnee-Effekt" aus der Sprühflasche.

96 Prozent per Schiff

In dem für Palmenstrände und Ananasplantagen berühmten US-Staat werden jedes Jahr rund 200.000 Weihnachtsbäume verkauft, schätzt die Landwirtschaftsbehörde, 96 Prozent kommen per Schiff. Die heimische Alternative ist eine Norfolk-Tanne aus der Gattung der Araukarien. "Nicht so hübsch", meint Tajiris Frau und Geschäftspartnerin Paula. Die Zweige hätten weniger Nadeln, und es fehle der aromatische Duft.

 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten