Das abscheuliche Prämiensystem der ISIS-Miliz

Dokument deckt aus

Das abscheuliche Prämiensystem der ISIS-Miliz

Die Terror-Miliz belohnt ihre Kämpfer.

Dorf für Dorf haben sich die irakischen Soldaten und Milizionäre in den vergangenen Wochen rund um die irakische Großstadt Mosul vorgekämpft. Immer weiter ziehen sich Anhänger der Jihadistenmiliz "Islamischer Staat" zurück. Dabei hinterlassen sie in eroberten Dörfern Unterlagen und Plakate, die einen Einblick in ihr strenges und umfassendes Regelwerk erlauben. Von der richtigen Bartlänge, über die Gabe von Almosen bis zur Behandlung von Sklavinnen: Die radikalen Islamisten haben viele Lebensbereiche bis ins Detail geregelt.

Prämien
Dabei regelt ISIS offenbar auch die Belohnungen, die ihre Kämpfer für bestimmte Leistungen bekommen. Dabei geht es vorrangig um Geld, die Jihadisten werden mit goldene Dinare - der Währung im Kalifat -  entlohnt. Prämien gibt es dabei unter anderem für diese Errungenschaften:

  • Das Abschießen eines Kampfjets, Helikopters oder Drohne
  • Das Zerstören eines Panzers
  • Das Töten eines gegnerischen Kämpfers
  • Das Gefangennehmen eines gegnerischen Kämpfers
  • Das Töten eines Snipers

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten