Dringender Terrorverdacht: 5 Syrer verhaftet

Festgenommen

Dringender Terrorverdacht: 5 Syrer verhaftet

Französische Polizei verhaftet fünf IS-Terroristen am Pariser Montmartre.

Dienstagabend am berühmten Pariser Künstler- und Touristenviertel Montmartre: Fünf verdächtig wirkende Männer werden verhaftet, als sie die Basilika Sacré Coeur umrunden, sie von allen Seiten fotografieren.

Es sind Syrer, die bereits überwacht wurden und gegen die wegen illegalen Waffenkaufs ermittelt wurde. Sie wollten für rund 600 Euro vier Kalaschnikow-Sturmgewehre erwerben, berichtet RTL France.

Erst vorige Woche wurde Anschlag vereitelt

Nahe der Kathedrale von Notre Dame am Montmartre in Paris war erst vor gut einer Woche ein Auto mit mehreren Gasflaschen im Kofferraum entdeckt worden. Die Polizei hatte eine Reihe von Verdächtigen verhaftet, die zu einer von Syrien aus gelenkten Terrorzelle gehörten und Anschläge in der französischen Hauptstadt planten.

Terroristen-Braut verhaftet

Unter den Verhafteten soll sich auch die Verlobte des Priestermörders von Rouen, Adel Kermiche, befinden. Die Frau war zuvor bereits mit einem weiteren Terroristen verlobt.

Premierminister Manuel Valls spricht derzeit von einer „maximalen Terrorgefahr“ und warnte vor erneuten Anschlägen in Frankreich. In einem Interview mit dem Radiosender Europe 1 sagte Valls, dass bereits mehr als 15.000 Menschen im Fokus der Polizei stünden.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten