Duo verliert im Billard - und erschießt 7 Menschen

Blutbad in Brasilien

Duo verliert im Billard - und erschießt 7 Menschen

Teilen

Ezequias Souza Ribeiro und Edgar Ricardo de Oliveira  richteten in einer kleinen Bar ein Blutbad an. 

In der brasilianischen Stadt Sinop ereignete sich ein fürchterliches Blutbad. Sieben Menschen, darunter ein erst zwölf Jahre altes Mädchen, mussten sterben, weil zwei Männer zuvor im Billard verloren hatten.

Wie brasilianische Medien berichteten, hatten Edgar Ricardo de Oliveira und Ezequias Souza Ribeiro zwei Partien verloren und rasteten dann auf. Das Duo griff zu den Waffen und schoss wahllos in die Menge.

Mit Pumpgun in den Rücken geschossen

Bilder der Überwachungskamera zeigen, wie zunächst einer der beiden mit einer Waffe die Gäste der kleinen Bar in Schach hält. Der Zweite holt unterdessen eine Pumpgun aus seinem Auto und eröffnet dann das Feuer. Sieben Menschen sterben – das Duo konnte die Flucht ergreifen.

Duo verliert im Billard - und erschießt 7 Menschen
© CCTV
× Duo verliert im Billard - und erschießt 7 Menschen

Unklar ist bisher noch das Motiv für die Horror-Tat. Brasilianische Medien berichten, dass es beim Billard-Spiel um umgerechnet 750 Euro ging und das Duo das Geld nach der Schießerei einsackte. Andere Quellen vermuten unterdessen, dass die beiden Männer ausgerastet sind, weil sie vorher ausgelacht wurden in sich in ihrer Ehre verletzt fühlten.
  

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo