Frankreich: Macron löst Kaderschmiede ENA auf

Twitter-Botschaft

Erdbeben in Haiti - Frankreich sichert Unterstützung zu

Teilen

Twitter-Botschaft von Präsident Macron.  

Nach dem schweren Erdbeben in Haiti mit Hunderten Toten hat auch Frankreich seine Hilfe angeboten. "Frankreich bleibt an der Seite von Haiti und von dessen Volk und hält sich bereit, um zu unterstützen", erklärte Frankreichs Präsident Emmanuel Macron am Sonntagabend auf Twitter. "Unsere Gedanken sind bei denen, die einen Angehörigen verloren haben oder die ihre Häuser und einen Teil ihres Lebens haben einstürzen sehen."

Karibikstaat

Haiti war ab 1697 eine französische Kolonie. Nach der Unabhängigkeitserklärung im Jahr 1804 waren die Beziehungen zwischen beiden Staaten oft turbulent. Der Karibikstaat war Samstag früh von einem Erdbeben der Stärke 7,2 erschüttert worden. Bisher seien 724 Leichen geborgen worden, teilte die Katastrophenschutzbehörde am Sonntag mit. Hunderte weitere Menschen werden noch vermisst, mehr als 2.800 Menschen wurden demnach verletzt.

 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo