Gefährliche Challenge im Netz: Mädchen (12) auf Intensivstation

"Feuer-Challenge"

Gefährliche Challenge im Netz: Mädchen (12) auf Intensivstation

"Ich hätte mein Baby verlieren können“, so die verzweifelte Mutter.

USA. Ein 12-jähriges Mädchen aus dem US-Bundesstaat Michigan entging nach einer gefährlichen Challenge knapp dem Feuer-Tod. Sie landete auf der Intensivstation. 49 Prozent ihres Körpers sind verbrannt. Die verzweifelte Mutter Brandi appelliert auf Facebook, die gefährliche Feuer-Challenge zu beenden. 

Tochter kam schreiend in Flammen angelaufen

Die Mutter der 12-jährigen Timiyah schlief als sie einen lauten Knall und Schreie hörte. Auf dem Hausgang kam ihr die Tochter entgegen: "Sie sah aus wie ein Feuerball und schrie ‚Hilf mir!‘", so die Mutter gegenüber der "Washington Post". Brandis Verlobter reagiert blitzschnell und stellt Timiyah ins Badezimmer und löscht sie. 

© oe24

Mutprobe unter Jugendlichen 

Trotzdem muss die 12-jährige auf die Intensivstation. 49 Prozent ihres Körpes sind verbrannt und sie braucht eine Hauttransplantation. Bei der "Feuer-Challenge" handelt es sich um eine Mutprobe unter Jugendlichen. Sie übergießen sich mit Alkohol und zünden sich danach an. Jetzt macht Brandi einen Aufruf: Die verstörenden Fotos ihrer Tochter sollen andere abschrecken und die Eltern aufmerksam auf die gefährliche Challenge machen. 

 

 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten