Großbrand: Riesige Rauchsäule über Rom

welt

Großbrand: Riesige Rauchsäule über Rom

Artikel teilen

Mehrere Familien und ein Ferienzentrum mussten evakuiert werden, da die Flammen auf Gärten und private Gebäude übergriffen.

Rom. In der Stadt Rom ist ein schwerer Brand ausgebrochen. In einem nordwestlichen Außenbezirk Roms tobten die Flammen auf einem Gelände mit Gestrüpp und zerstörten einige Lagerhallen, in denen sich auch 50 Flüssiggasflaschen befanden, was mehrere Explosionen verursachte, berichteten italienische Medien. Mehrere Familien und ein Ferienzentrum mussten evakuiert werden, da die Flammen auf Gärten und private Gebäude übergriffen.

 

Den Angaben der Feuerwehr zufolge brannten mehrere Campingwagen. Teams der Feuerwehr, des Zivilschutzes und der Polizei waren im Einsatz. Einige Personen mussten wegen Rauchvergiftung ins Gemelli-Krankenhaus eingeliefert werden. Eine schwarze Rauchwolke war in mehreren Stadtteilen zu sehen. Der Wind wehte Asche bis ins Stadtzentrum. Die Flammen schlugen auch im Gebiet Ponte di Nona im Süden Roms. Das Eingreifen der Feuerwehr rettete einige Schuppen vor der Zerstörung, von denen einer als Zwinger genutzt wurde. 20 Welpen konnten gerettet werden.

 

Feuer auch in Bari

Nicht nur in Rom lodern Brände. Im Norden der Adria-Hafenstadt Bari wurde ein Kiefernwald vollständig von den Flammen vernichtet. Seit Sonntag wütet dort ein Feuer, das eine Gesamtfläche von 150 Hektar betrifft: An den Löscharbeiten waren auch zwei Canadair-Löschmaschinen beteiligt. Wegen Dutzenden von Bränden in der Umgebung von Palermo gingen Flächen in Hektargröße mit mediterranem Buschwald und Gestrüpp in Rauch auf. Auch die Emilia Romagna ist betroffen: mehrere Brände wüteten in der Provinz Ravenna, während in der Nähe von Arezzo die Wälder der Ortschaften Bivignano brennen.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo