ISIS-Anführer in Mossul getötet

Irak

ISIS-Anführer in Mossul getötet

Radwan Taleb al-Hamdouni starb bei einem gezielten Luftangriff.

Ein Anführer der Extremistenbewegung Islamischer Staat (IS) im nordirakischen Mossul ist nach Berichten von Stadtbewohnern getötet worden. Der dort vom IS als Gouverneur eingesetzte Radwan Taleb al-Hamdouni sei zusammen mit seinem Fahrer bei einem Luftangriff am Mittwoch umgekommen, hieß es am Donnerstag.

Bereits beerdigt
Demnach soll Hamdouni bereits am späten Mittwoch beerdigt worden sein. Zahlreiche Unterstützer - teil mit schwarzen Flaggen des IS - hätten an seiner Bestattung teilgenommen.

Mossul war im Juni von den Extremisten erobert worden. Es ist bis heute die größte Stadt in ihrem Herrschaftsgebiet, in dem sie ein Kalifat ausgerufen und ein streng islamisches Regime errichtet haben. Die USA und mit ihnen verbündete Staaten fliegen seit August Luftangriffe auf IS-Ziele im Irak. Seit September greift die US-Luftwaffe den IS auch in Syrien an.
 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten