Greta Putin

Schlagfertiger Konter

Klima-Greta blamiert Putin

Greta Thunberg setzt sich gegen Angriffe des russischen Präsidenten schlagfertig zur Wehr.

An der Schwedin Greta Thunberg kommt niemand vorbei. Auch nicht die mächtigsten Staatschefs der Welt. Nach Donald Trump schießt sich nun Wladimir Putin auf das 16-jährige Aushängeschild der globalen Klimaschutzbewegung ein.

Absurde Kritik. Bei einem Besuch einer Energiemesse in Moskau sagte der 66-jährige Russen-Präsident, dass Greta "freundlich, aber schlecht informiert" sei. Putin meinte, dass Greta von Erwachsenen für "unrealistische Forderungen" missbraucht werde. Die Klimaschutzbewegung Thunbergs sorge bei Kindern für "übermäßige Emotionen und zerstöre die Persönlichkeit".

Ironischer Konter. Wie schon bei Donald Trump reagierte Greta besonnen und mit Ironie auf die Präsidenten-Attacke. Die engagierte Schülerin änderte ihre Twitter-Biografie auf: "Ein freundlicher, aber schlecht informierter Teenager".

© oe24
Klima-Greta blamiert Putin
× Klima-Greta blamiert Putin

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten