Mann findet nach TV-Doku Millionenschatz

Im Airbnb-Zimmer

Mann findet nach TV-Doku Millionenschatz

Dabei wollte Frank Abrams nur sein Gästezimmer dekorieren.

Auf einem Flohmarkt sah US-Amerikaner Frank Abrams ein Foto, das ihm gefiel. Sein erster Gedanke: Dieses Bild könnte gut in sein Gästezimmer passen - das er per Airbnb vermietet - und für mehr Atmosphäre sorgen. Dann sieht er im TV eine Doku und weiß plötzlich, wer die Männer auf dem Foto sind. Und dass die Fotografie Millionen wert ist.

Airbnb ist eine Plattform, auf der man seine Zimmer an Fremde vermieten kann. Abrams fand zufällig das Foto auf einem Flohmarkt in Ashville (North Carolina) und erstand es dort für 10 Dollar (8.50 Euro). Darauf zu sehen: ein paar alte Cowboys.

Nicht Jesse James

Laut New York Times scherzte Abrams immer wieder, dass man auf dem Bild Jesse James sehen würde, ohne zu wissen, dass tatsächlich jemand Berühmtes abgebildet war. Der zweite von links der fünf Cowboys war Billy the Kid. Der bekannte Revolverheld, der 21 Menschen erschossen haben soll.

In der TV-Doku ging es um Billy the Kid und darum, wie ein Sammler ein Foto für nur zwei Dollar erworben hatte, dass nun Millionen wert wart. Skeptisch und neugierig geworden, betrachtete Abrams daraufhin seinen Kauf, erkannte einen Mann aus der Doku namens Pat Garett und ließ sich von einem Experten die Echtheit von Billy the Kid bestätigen.

Im Banksafe

Nun liegt das Foto in einem Bank-Safe. Frank Abrams weiß nicht genau, wie viel das Foto wert ist. Momentan möchte er es auch nicht verkaufen. Laut Experten könnte Abrams Bild das letzte Foto sein, das den Cowboy-Star Billy the Kid noch lebend zeigt. Es soll rund um 1880 entstanden sein.

Billy the Kid wurde im April 1881 zum Tode verurteilt, konnte aus der Gefangenschaft fliehen und fand dann wenige Wochen später sein Ende. Erschossen vom Sheriff von Lincoln County und seinem ehemaligen Freund Pat Garett.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten