Milliardärs-Witwe stirbt bei Geisterfahrer-Crash

Hannemarie Wirtz

Milliardärs-Witwe stirbt bei Geisterfahrer-Crash

Dramatischer Unfall in Deutschland: Hannemarie Wirtz verbrannte im Unfallwagen.

Ein Geisterfahrer-Unfall am 22. August auf der deutschen A3 hat zwei Todesopfer gefordert. Wie die „BILD“-Zeitung berichtet, war eines der Opfer Hannemarie Wirtz, eine Angehörige des Milliardärsfamilie Wirtz, die unter anderem die Parfum-Marken „Tabac“ und „4711“ vertreibt. 
 
Laut Polizei war ein Polo-Fahrer bei Königswinter (Nordrhein-Westfalen) an einer Raststätte falsch auf die Autobahn aufgefahren. Kurz vor der Abfahrt Siebengebirge krachte der Geisterfahrer in den Mercedes-Kombi von  Hannemarie Wirtz – die 77-Jährige starb noch an der Unfallstelle. 
 

"Die Welt steht still"

Hannemarie war die Witwe von Franz Wirtz, der langjähriger Geschäftsführer der Pharmafirma Grünenthal GmbH war. Zum Firmen-Imperium gehören unter anderem das Parfum-Unternehmen „Mäurer und Wirtz“ und der Waschmittel-Hersteller Dalli.
 
In einer Traueranzeige in der Süddeutschen-Zeitung nahm die Familie Abschied: „Die Welt steht still. Du wurdest aus dem Leben und aus unserer Mitte gerissen.“
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten