Medwedew

Nach US-Angriff

Moskau: Sind am Rande eines Krieges mit den USA

Medwedew: "Zwischen uns gibt es absolutes Misstrauen"

Der US-Angriff auf einen syrischen Stützpunkt hätte nach Ansicht des russischen Regierungschefs Dmitri Medwedew beinahe zu einer militärischen Auseinandersetzung mit Moskau geführt. "Zwischen uns gibt es absolutes Misstrauen", schrieb Medwedew am Freitag in Moskau auf Facebook. Das sei sehr traurig für die ohnehin beschädigten Beziehungen zwischen Washington und Moskau.

"Die USA stehen in einem heftigen Konflikt mit dem Völkerrecht, es gibt keine Zustimmung der Vereinten Nationen", schrieb er. Trump verstoße auch gegen seine eigenen Wahlversprechen, gegen den Terror vorzugehen.

 Die USA hatten einen syrischen Stützpunkt als Reaktion auf einen mutmaßlichen Giftgasangriff durch Regierungstruppen mit Marschflugkörpern beschossen. Russland ist ein enger Verbündeter des syrischen Präsidenten Bashar al-Assad.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten