Jan Hofer

Nach Schwächeanfall:

"Tagesschau"-Comeback von Jan Hofer

Vier Wochen nach dem Schock-Moment in der Tagesschau-Sendung, kehrt der Moderator zurück. 

Er ist das Gesicht der deutschen Nachrichten. Jan Hofer ist seit 2004 Chefsprecher der Tagesschau in der ARD. Abend für Abend berichtet er über die aktuellen Nachrichten und flimmert über Millionen Bildschirmen im Land. Vor vier Wochen dann der Schock in der Sendung: Schon zu Beginn wirkte er apathisch und gesundheitlich angeschlagen. Immer wieder brach seine Stimme ab und er wirkt unkonzentriert. Immer wieder verspricht er sich. Dann wankt er und hält sich nur wackelig am Moderatoren-Pult fest.  

Als Grund nannte Hofer damals eine hartnäckige, verschleppte Virusinfektion. Noch am selben Abend gab er seinen Fans über Twitter Entwarnung, schrieb dort: "Herzlichen Dank für die vielen guten Wünsche. Ich bin gerade im Universitätsklinikum Hamburg-Eppendorf durchgecheckt worden. Keinerlei Auffälligkeiten. Ich nehme an, dass ich ein Medikament nicht vertrage, das ich seit heute wegen einer verschleppten Grippe nehmen muss."

Comeback im Studio

Jetzt geht es Jan Hofer offenbar endlich wieder richtig gut. "Bild" berichtet: Am Ostersonntag meldet sich Hofer mit der 20-Uhr-Ausgabe, der Hauptsendung der "Tagesschau", zurück. Bereits ab Montag soll er die Tagesschau-Sendungen im Morgenmagazin moderieren.  



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten