Stau Sommer

Auf Weg zum Flughafen

Pinkel-Pause: Eltern vergessen Söhne auf Autobahn

In der Klo-Pause passierte das Unglück. Die Eltern gaben ohne die Kinder Gas.

Der Weg zum Flughafen ist für die meisten Familien ohnehin Stress pur. Hat man alles eingepackt? Sind die Pässe da? Hat man auch ja nichts vergessen? Ist man dann aber erst einmal mit Sack und Pack aus dem Haus, kann ja quasi nichts mehr schiefgehen, glaubt man.

Blöd nur, wenn es auf der Autobahn dann auch noch zum Stau kommt. Einer Familie aus Bonn ist genau das passiert. Als sie auf der A3 in Richtung Flughafen Frankfurt waren, machte sich der Vater allerdings die kleine Verzögerung zur Tugend und nutzte sie für eine schnelle Klo-Pause. Während die Mutter am Beifahrersitz schlief, erleichterte er sich und stieg wieder ins Auto und fuhr weiter.

Leider hatte der Mann nicht bemerkt, dass seine beiden Söhne im Alter von 13 und 14 Jahren ebenfalls das Auto verlassen hatten, aber leider nicht mehr zurückgekehrt sind. Vater und Mutter fuhren ohne ihre beiden Kids weiter. Das berichtet die „Bild“-Zeitung online.

Die Söhne hingegen wandten sich an die Polizei, die gerade mit einem Unfall auf der Autobahn beschäftigt war. Da sie das Autokennzeichen ihres Familienautos kannten, war es einfach, die Eltern ausfindig zu machen.

Man traf sich anschließend wieder auf einer Autobahnraststätte. Ende gut, ist (fast) alles gut. Den Flug in den wohl jetzt erst recht verdienten Urlaub hat die Familie leider verpasst. Aber Hauptsache alle vier sind wieder vereint.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten