taxi

Mord, Vergewaltigung

Polizei sucht Taxi-Mörder vom Bodensee

Eine Taxlerin wurde erstochen, eine vergewaltigt und schwer verletzt.

Die Polizei am Bodensee sucht nach dem Mörder einer Taxifahrerin, der zuvor bereits eine andere Taxifahrerin vergewaltigt und schwer verletzt haben soll. In Hagnau wurde am Mittwochmittag die Leiche einer 32-jährigen Fahrerin entdeckt. Sie hatte Kopfverletzungen, die nach ersten Ermittlungen von einem Messer stammen. Die Frau lag in dem Taxi, das auf dem Parkplatz eines Strandbads abgestellt war.

Als Tatverdächtiger gilt laut Polizei der letzte Fahrgast. "Mit hoher Wahrscheinlichkeit" handelt es sich um denselben Unbekannten, der am Dienstag in Singen im Kreis Konstanz eine 44-jährige Taxifahrerin mit einem Messer schwer verletzt und vergewaltigt hat. "Es gibt Übereinstimmungen", sagte ein Polizeisprecher.

Die 44-Jährige war von der Polizei Mittwoch früh an einem Feldweg außerhalb der Stadt entdeckt worden. Ihr letzter Fahrgast war am Dienstagmittag am Bahnhof in Singen in den Wagen gestiegen. Er soll 25 bis 30 Jahre alt und auffallend schlank sein. Singen und Hagnau liegen rund 55 Kilometer voneinander entfernt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten