Polizei tötet Dutzende Demonstranten

Gewalt in Kasachstan

Polizei tötet Dutzende Demonstranten

Teilen

Die Proteste gegen die Regierung in Kasachstan eskalieren: Bürgerkrieg droht. 

Almaty/ Moskau. Jetzt greift auch Russland in die seit ­Tagen anhaltenden Un­ruhen in Kasachstan ein: Putin schickte Fallschirm­jäger. Kasachstan hatte um Unterstützung durch Moskau gebeten. In Almaty kam es dennoch erneut zu Auseinandersetzungen zwischen Demonstranten und Sicherheitskräften.

Dutzende „Unruhestifter“ wurden in der Metropole Almaty „eliminiert“, teilte die Polizei mit. Die Sicherheitskräfte haben gezielt in die Menschenmenge gefeuert.

Aufstand. Die Proteste hatten sich urspünglich an der Erhöhung von Treibstoffpreisen entzündet. Die Rücknahme der Preiser­höhung für Autogas durch Präsident Qassym-Schomart Toqajew hat die Menschen aber nicht beruhigen können. Der ­Elite des ölreichen zentralasiatischen Landes wird vorgeworfen, sich schamlos zu bereichern, während die allermeisten Einwohner arm bleiben. Auch kontrolliere noch immer Ex-Diktator Nursultan Nasarbajew (81), der das Land von 1990 bis 2019 mit harter Hand re­gierte, und sein Clan alle Erdöl-Einnahmen.
 

Fehler im Artikel gefunden? Jetzt melden.
OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten
OE24 Logo