baby

Im Kreissaal

Prügelei im Spital - Baby tot

Erst nach 90 Minuten kam ein Arzt in den Kreissaal, um den Kaiserschnitt zu machen.

Die brasilianische Polizei ermittelt gegen zwei Ärzte, deren Prügelei in einem Kreissaal zum Tod eines Neugeborenen beigetragen haben soll. Wie die Zeitung "Folha de Sao Paulo" am Donnerstag berichtete, lag eine 32-Jährige Frau in der Stadt Ivinhema im Bundesstaat Mato Grosso in den Wehen und verlangte nach einem Kaiserschnitt, als die beiden Ärzte zu streiten anfingen.

Kaiserschnitt erst nach 90 Minuten
"Es war ein heftiger Streit. Er endete damit, dass die beiden sich auf dem Boden wälzten. Meine Frau schrie sie an, dass sie aufhören sollen", sagte der Ehemann dem Bericht zufolge. Erst nach 90 Minuten kam demnach ein dritter Arzt in den Kreissaal, um den Kaiserschnitt zu machen, meldete die Nachrichtenagentur Agencia Estado. Zu diesem Zeitpunkt war das Baby jedoch bereits tot geboren. Der Ehemann erklärte, er wolle keine Anschuldigungen machen. Jedoch sei seine verstorbene Tochter bis zur Geburt völlig gesund gewesen. Die Mediziner wurden suspendiert und die Polizei untersucht den Fall.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten