Assange

Wikileaks

Schweizer Post schließt Konto von Assange

PostFinance machte das Spendenkonto für Wikileaks dicht.

Rückschlag für den Wikileaks-Gründer Julian Assange: Die Schweizer Post schließt das Konto, über das bisher Spenden für die Enthüllungsplattform im Internet liefen. Grund sei, dass Assange bei der Kontoeröffnung falsche Angaben zu seinem Wohnort gemacht habe, schreibt PostFinance am Montag in einer Mitteilung.

Wikileaks hatte am 28. November mit der Veröffentlichung von rund 250.000 Dokumenten des US-Außenministeriums begonnen, in denen Diplomaten aus ihren Einsatzländern berichten.
 



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten