So spottet das Netz über Melanias Deko

Zu Weihnachten

So spottet das Netz über Melanias Deko

Weihnachten im Weißen Haus lehrt heuer einigen das Fürchten.

First-Lady Melania Trump (47) hat die neue Weihnachtsdekoration im Weißen Haus enthüllt. "Das Weiße Haus ist bereit für die Feierlichkeiten", schrieb die First Lady am Montag auf Twitter. Traditionsgemäß gibt es einen Weihnachtsbaum mit Glaskugeln, die das Emblem jedes der 50 US-Bundesstaaten tragen.

Neben weiteren Tannenbäumen, aufwendig mit Lichtern und Kunstschnee dekoriert, sticht ein Lebkuchenhaus im Stile der Präsidenten-Residenz hervor. Aber nicht nur das. Denn ein Foto, das die Trump-Sprecherin Stephanie Grisham auf Twitter gepostet hat, sorgt nun für Aufregung unter den Usern. Es zeigt einen Flur auf dem eine Allee von Sträuchern zu sehen ist, die von unten beleuchtet werden. Am Ende steht ein pompös geschmückter Weihnachtsbaum. Doch anstatt Weihnachtsstimmung bei den Usern auszulösen, erinnert es viele eher an ein Untergangsszenario. Für viele ein Sinnbild der bisherigen Präsidentschaft von Donald Trump.

 


 

„Warum sieht das Weiße Haus aus, als ob es das Versteck eines Disney-Bösewichtes wäre?", fragt einer. Einen anderen erinnert es an die Rückkehr von Harry-Potter-Fiesling Voldemort. Ein weiterer spricht sogar von einer Beerdigung. „Für wen ist diese Trauerfeier? Ach, für die Demokratie in Amerika. Ich habe es vergessen."

Eines sei noch zu erwähnen: Bei Tag sieht das Ganze weitaus weniger angsteinflößend aus. Die von Melania Trump persönlich beaufsichtigte Dekoration sollen in den nächsten knapp fünf Wochen rund 25.000 Menschen sehen können, die zu Besichtigungen und Einladungen im Weißen Haus zu Gast sein werden.

 



 

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten