Syrien: Russland und USA kooperieren wieder

Im Luftraum

Syrien: Russland und USA kooperieren wieder

Vereinbarung zur Vermeidung von Zusammenstößen wird wieder aktiviert.

Russland und die USA arbeiten wieder im Luftraum über Syrien zusammen. Eine Vereinbarung zur Vermeidung von Zusammenstößen, die nach dem US-Angriff auf einen syrischen Militärstützpunkt von Russland ausgesetzt worden war, werde wieder eingehalten, zitierten russische Nachrichtenagenturen den russischen Verteidigungsminister. Das hätten die Generalstabschefs der beiden Länder vereinbart.

Die Vereinbarung war im Oktober 2015 getroffen worden, nachdem Russland begonnen hatte, Ziele in Syrien zu bombardieren. Ein Sprecher des Pentagon sagte in Washington lediglich, dass die Generäle Valery Gerasimov und Joseph Dunford über das von Russland, der Türkei und dem Iran in Astana vereinbarte Abkommen über Schutzzonen in Syrien gesprochen hätten. Dabei hätten sie vereinbart, sich um eine weitere Deeskalierung zu bemühen.

Das könnte Sie auch interessieren:

ISIS-Kommandeur in Deutschland festgenommen

Russland, Türkei und Iran: Schutzzonen für Syrien

Franco A. - Das machte der Terror-Soldat in Wien

Irakische Truppen rücken jetzt von Nordwesten auf Mossul vor

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten