Katze Stoßstange

Brutaler Tod

Tierquäler ließ Katze Kokain schnupfen

Der Mann zwang "Cheeko" auf einer Party, die Drogen zu nehmen.

Katze ist "Cheeko" tot. Sie starb an den Folgen einer Überdosis Kokain, die ihr ihr neuer Besitzer verabreichte. Das schockierte Ex-Frauchen Nickay Grant (18), die "Cheeko" weggab, weil sie drei Baby-Hunde bekam, sagte: "Der Typ zog eine Line auf einem Tisch, aber 'Cheeko' wollte sie natürlich nicht schnupfen. Dann stopfte er es ihm einfach in die Nase."

Grant, die den Kontakt zum Neu-Besitzer von "Cheeko" verlor und so erst einen Monat später von dem Tod ihrer Katze erfuhr, fragt sich jetzt: "Wie kann jemand so krank sein, so etwas mit einer Katze zu machen."

Die schottische Polizei ermittelt jetzt wegen Tierquälerei. Der Besitzer von "Cheeko" hat via diverser sozialer Medien dementiert, der Katze Kokain verabreicht zu haben.



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten