Trumps FBI-Krieg löst Panik 
& Chaos im Weißen Haus aus

Trump: 
FBI schlägt zurück

Trumps FBI-Krieg löst Panik 
& Chaos im Weißen Haus aus

Erst feuerte Trump FBI-Chef James Comey, nun könnte der Krieg mit dem FBI eskalieren.

„Aus dem Geheimdienst schwappt derzeit eine regelrechte Welle interner Informationen an die Öffentlichkeit“, berichtete die Washingtoner Zeitung „The Hill“ am Samstag. Unter den „geleakten“ Dokumenten dürften auch Pa­piere sein, die US-Präsident Trump extrem gefährlich werden könnten.

Putin-Connection. Schließlich geht es bei den FBI-­Untersuchungen auch um Verbindungen des Trump-Teams zu führenden russischen Stellen während des US-Wahlkamps. Ebenso wird untersucht, wie sehr Putins Hacker letztlich in den US-Wahlkampf eingegriffen haben.

Rache. Trump hatte FBI-Chef James Comey über­raschend gefeuert. Später bezeichnete er ihn via Twitter als „Großkotz, Blender und Angeber“. Auch drohte Trump Comey davor, „geheime Details an die Presse weiterzugeben“. Innerhalb des FBI galt Comey als beliebt. Sein Vize und FBI-Interimschef Andrew McCabe und FBI sagt: „Ich habe Comey gemocht und respektiert.“

Kritiker werfen Trump vor, dass ihm Ermittlungen des FBI in der Russland-Affäre zu heiß geworden seien. Deshalb habe er Comey rausgeworfen. Seit interne FBI-Pa­piere „geleakt“ wurden, „herrscht das totale Chaos im Weißen Haus“, schreibt die Zeitung The Hill: „Der Krieg mit dem FBI hat alle verschreckt. Jetzt werfen sie sich gegenseitig den Wölfen zum Fraß vor.“

Und: „Alle haben Angst davor, dass auch der gefeuerte Behördenchef vor der Presse über alle Details auspacken könnte.“



OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten