Siegt Clinton, dann gibt es bewaffnete Aufstände

Star-Autor warnt

Siegt Clinton, dann gibt es bewaffnete Aufstände

Das Trump-Lager könnte einen Sieg Clintons nicht akzeptieren.

Nur noch 4 Tage bis zur mit Spannung erwartenden US-Wahl. Dann fällt die Entscheidung, ob Hillary Clinton oder Donald Trump als 45. Präsident ins Weiße Haus einzieht. Die Wahl polarisiert Amerika, die Folgen könnten auch nach der Wahl noch sichtbar sein.

Der renommierte Schriftsteller Jonathan Franzen warnt nun im Gespräch mit der „Welt“ davor, dass es bewaffnete Aufstände im Land geben könnte. Und zwar dann, wenn die demokratische Kandidatin Hillary Clinton ins Oval Office einzieht.

Der These des Star-Autors nach habe die Kandidatur Trumps das zivile Gewebe der USA so stark zerstört, dass seine Anhänger das Wahlergebnis nicht anerkennen werden. Dann könnte es sogar in mehreren Städten zu gewaltsamen und bewaffneten Aufständen kommen.

Donald Trump hatte bereits im Vorfeld davon gesprochen, dass die Wahl manipuliert sei. Der Republikaner hat sogar eine Wahlanfechtung im Falle einer Niederlage in den Raum gestellt.

OE24 Logo
Es gibt neue Nachrichten